• Um vernünftig treffen zu können muss man gar nicht soviel einstellen wie manche glauben.


    Folgende Werte spielen eine Rolle und sollten geändert werden:


    * rate
    * cl_rate
    * cl_updaterate
    * cl_cmdbackup
    * cl_cmdrate
    * cl_resend
    * ex_interp
    * cl_dlmax
    * fps_max


    rate, cl_rate
    Mit den beiden Werten rate und cl_rate stellt man die Bandbreite seiner Verbindung ein.


    Auf
    vielen Servern gibt es zwar eine Begrenzung der Rate auf 9999.99, aber
    es finden sich immer mehr Server ohne Bandbreitenbegrenzung. Der Wert
    sollte auf "25000" gestellt werden, um immer die maximale Bandbreite
    auszunutzen.


    Wer allerdings Probleme in Verbindung mit Teamspeak
    hat, kann im Spiel ausprobieren ob es mit einer geringeren rate besser
    läuft.


    Öffnet dazu einfach im Spiel die Konsole und gebt den
    Befehl rate bzw. cl_rate und danach den Wert ein. [Beispiel: rate 18000 |
    cl_rate 18000]


    cl_updaterate
    Mit der cl_updaterate gibt man den maximalen Wert für die vom Server empfangenen Pakete pro Sekunde an.


    Bei
    einer hohen cl_updaterate bekommt man die meisten Daten vom Server
    geliefert, auch wenn ein offensichtlicher Pingverlust von bis zu 10ms im
    net_graph zu beobachten ist.


    Wer keinen oder nur wenig CHOKE
    (prozentualer Paketverlust, im net_graph ablesen) hat, sollte mit
    cl_updaterate 101 spielen, bei hohem CHOKE den Wert in zehnerschritten
    herabsetzen.


    Eine zu niedgrige cl_updaterate führt zum Ruckeln der Models, da nicht genug Daten empfangen werden.


    cl_cmdrate
    Die cl_cmdrate bezeichnet den maximalen Wert für die zum Server gesendeten Pakete pro Sekunde.


    Eine hohe cmd_rate führt dazu, daß mehr Kugeln abgeschossen werden, man aber auch mehr Rückstoss hat.


    Mit einer niedrigen cl_cmdrate schiesst man eher kurze Feuerstösse aus, hat ab weniger Rückstoss beim Schiessen.


    cl_cmdbackup
    Der Wert cl_cmdbackup regelt die Häufigkeit der wiederholt gesendeten Befehle um LOSS vorzubeugen.


    Stärkere
    Leitungen ab 1500+ können den Wert auf cl_cmdbackup 0 stellen. Wer
    dennoch LOSS hat, sollte den Wert auf cl_cmdbackup 2 oder notfalls auf
    cl_cmdbackup 60 stellen.


    cl_resend
    cl_resend regelt die Häufigkeit der wiederholt gesendeten Pakete, ebenfalls um LOSS vorzubeugen.


    Wer
    eine stärkere Leitung ab 1500+ hat, kann diesen Wert auf cl_resend 0
    setzen. Bei LOSS empfiehlt sich die Einstellung auf cl_resend 2 oder
    cl_resend 3.


    ex_interp
    Den ex_interp stellt ihr folgendermassen richtig ein:


    Öffnet
    im Spiel die Console und gebt den Befehl net_graph 3 ein. Rechts unten
    auf dem Bildschirm könnt Ihr nun die FPS und die MS ablesen. Diese MS
    braucht Ihr um den Wert korrekt einzustellen.


    Achtet in einer
    Gefechts-Szene ( mit mehreren Gegnern ) auf Eure MS. Den Maximalwert
    nehmt Ihr für den ex_interp. Also bei 46 MS ein ex_interp 0.046.


    Wenn
    dann die Models deiner Teamkameraden flüssig laufen, ist alles richtig
    eingestellt. Sollten sie schlieren oder haken, musst Du weiter an dem
    Wert schrauben.


    cl_dlmax
    Mit cl_dlmax gibt man seinen
    Verbindungstypen für die Map-, Models- und Sound-Downloads an, für alle
    Verbindungstypen idealerweise auf cl_dlmax 0 stellen, um mit voller
    Kraft zu saugen.
    fps_max
    Für den Wert fps_max solltet ihr, je
    nachdem was Grafikarte und Monitor zulassen, eure maximal möglichen FPS
    +1 addieren. Kann Euer System also 100Hertz darstellen, könnt ihr den
    Wert auf fps_max 101 stellen, bei 85Hertz auf fps_max 86 usw.
    Counter-Strike
    lädt bei jedem Neustart von Steam wieder die originalen Config-Werte
    ein. Die entsprechenden Werte kommen in die userconfig.cfg, damit Source
    diese Werte und nicht die Standardwerte beim starten lädt.


    Hier eine Übersicht über Setting von verschiedenen Providern:


    Einstellungen für Netsettings. Alles sind Richtwerte.


    [1] 56k


    rate "5000"
    cl_cmdrate "40"
    cl_cmdbackup "2"
    cl_updaterate "35"
    cl_dlmax "42"
    ex_interp "0.1"



    [2] ISDN


    rate "7000"
    cl_cmdrate "40"
    cl_cmdbackup "4"
    cl_updaterate "40"
    cl_dlmax "48"
    ex_interp "0.1"



    [3] ISDN-Dual


    rate "9000"
    cl_cmdrate "50"
    cl_cmdbackup "6"
    cl_updaterate "50"
    cl_dlmax "96"
    ex_interp "0.08"



    [4] DSL-Low (für schlechte DSL-Leitungen und DSL-Lite)


    rate "12000"
    cl_cmdrate "51"
    cl_cmdbackup "10"
    cl_updaterate "51"
    cl_dlmax "168"
    ex_interp "0.07"



    [5] DSL (für DSL-Leitungen ohne FP)


    rate "20000"
    cl_cmdrate "81"
    cl_cmdbackup "30"
    cl_updaterate "71"
    cl_dlmax "512"
    ex_interp "0.07"



    [6] DSL+FP (768k bzw 1000 k)


    rate "20000"
    cl_cmdrate "81"
    cl_cmdbackup "15"
    cl_updaterate "99"
    cl_dlmax "512"
    ex_interp "0.04"



    [7] QDSL (1024k)


    rate "25000"
    cl_cmdrate "99"
    cl_cmdbackup "2"
    cl_updaterate "99"
    cl_dlmax "800"
    ex_interp "0.02"



    [8] DSL (1526k oder höher mit FP)


    rate "25000"
    cl_cmdrate "99"
    cl_cmdbackup "8"
    cl_updaterate "99"
    cl_dlmax "1024"
    ex_interp "0.03"



    [9] LAN


    rate "25000"
    cl_cmdrate "101"
    cl_cmdbackup "0"
    cl_updaterate "160"
    cl_dlmax "16384"
    ex_interp "0.01"