Kernelhilfe

  • Ich brauche hilfe... :(
    Undzwar habe ich versucht mir einen kernel zu backennach dem tut von fragaholics nur leider bootet er nit also habe ich wieder den standart drauf deshalb wollte ich fragen ob einer bereit währe mir via teamviewer zu helfen

  • du musst halt wissen was du aktivierst und was nicht, und die aktivieren sachen von deinem Board unterstützt wird.
    Kommt drauf an für was du die Kernel brauchst und wo du deinen root gemietet hast (gibt ja kisten die taugen nur was für webhosting etc etc)

  • sry bei dem kann ich dir nicht helfen, wir haben selbst einen von server4you und die ahardware ist sowos von schrott (zumindest in dem was wir haben) da läuft nichtmal ein Webserver vernünftig sobald du dich da einklinkst um was zu bearbeiten (egal obs php-files oder anderes ist)


    MFG

  • Schade eigentlich.
    Es ist weitaus komplizierter als du denkst.


    Am besten nimmst du dir der erstmal als Vorlage die Config von einem Standard-Debian-Kernel. Diese kannst du dann anpassen. So einen Quatsch wie USB, Sound, Firewire, TV-Card-Support usw. kannst du direkt entfernen.


    Mir ist z.B. mal durch das deaktivieren von ACPI passiert, dass das Modul für meine Netzwerkkarte nicht geladen werden konnte.
    Manche Netzwerkkarte benötigen ein Firmware, welches auch erst in den Kernel mit eingebunden werden muss. Am besten listest du mal deine Hardware mit dem Befehl "lspci" auf und schaust mal, ob deine Netzwerkkarte zu den Geräten gehört, die ein Firmware benötigen.


    Unter anderem musst du auch dafür sorgen, dass du das Modul für dein Festplatten-Controller lädst. Entweder durch die initrd oder durch statisches Kompilieren in den Kernel. Ich finde heutzutage sollte man einen Kernel grundsätzlich modular kompilieren. Dadurch hat man einen größeren Spielraum und der Kernel kann auch auf anderer Hardware funktionieren.


    Zu Testen kannst du den Kernel ja auch mal in einer VM ausprobieren, wobei der Kernel dann auch nicht unbedingt auf deinem Server laufen muss.
    Kleine Fehler werden meist immer mit einem Kernel-Panic bestraft.



    PS: Frohe Ostern